• Ultimate Frisbee beim ASV Köln

    Die Faszination von Rotation. weiterlesen
  • 1
Dienstag, 06 Juni 2017

Ultimate Frisbee: Gäste aus Gent und Bern gewinnen hochklassig besetzte 11. Disc Days Cologne beim ASV Köln

Mit guter Stimmung und tollem Spirit ist die 11. Ausgabe der Disc Days Cologne am 3. und 4. Juni 2017 zu Ende gegangen. Auch in diesem Jahr geht der Turniersieg des internationalen Freundschaftsturniers nach Bern. In der offenen Division der Männer verteidigten die Flying Angels Bern ihren Vorjahrestitel. In der Damen Division gewannen die Gentle Ladies aus Gent. Beide Mannschaften setzten sich gegen eine hochklassige internationale Konkurrenz
durch. Traditionell nutzen viele Teams die Disc Days in Köln als Vorbereitungsturnier für die nationalen und internationalen Meisterschaften und reisen in Bestbesetzung in Köln an.


Entsprechend groß ist jedes Jahr die Qualität des Teilnehmerfeldes. Der für den Frisbee-Sport wichtige Titel des Spirit-Siegers ging in beiden Divisionen an die Gäste aus Dublin, wobei die Männer sich den ersten Platz mit den Hässlichen Erdferkeln aus Marburg teilten. Die irische Herrenmannschaft zeigte sich als Letztplatzierter der Open Divison gemäß dem strengen Fairplay-Ehrenkodex, der in den Regeln als „Spirit of the Game“ verankert ist, als äußerst fairer Verlierer und ebenso traditionsgemäß als Garant für gute Stimmung.

Zufriedene Gastgeber

Die Ultimate Frisbee Abteilung des ASV Köln konnte indes sowohl mit dem Ablauf des Turniers als auch mit dem eigenen sportlichen Abschneiden zufrieden sein. U de Cologne (Damen Division) und Frühsport 0,2 (Open Division) errangen jeweils einen guten 5. Platz. Die Frauen konnten gar einen Vorrundensieg gegen die späteren Finalteilnehmer Fabulous Bern verbuchen. Die Herren verloren ihr Achtelfinale gegen den Turniersieger Flying Angels
Bern, waren aber insgesamt zufrieden mit der Leistung an beiden Tagen.

Parallel zum Ultimate Turnier fand außerdem ein Wettbewerb im Freestyle Frisbee statt, dessen Finale während des gemeinsamen Abendessens am Samstagabend auf dem ASV-Gelände zur Unterhaltung der Sportler beitrug. 80 Helfer machten es möglich, dass das zwei Tage andauernde Turnier mit mehr als 500 Teilnehmern einmal mehr zu einem vollen Erfolg wurde. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an das Sportamt Köln für das Bereitstellen der Stadionvorwiesen, sowie die zahlreichen Sponsoren wie Gerolsteiner, Sion Kölsch, Steinhaus und Fruitletbox, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Erstmals wurden in diesem Jahr übrig gebliebene Lebensmittel an die Kölner Tafel e.V. gespendet. Die Frisbee Abteilung des ASV Köln strebt eine möglichst umwelt- und sozialverträgliche Ausrichtung des Turniers an.


Internationales Teilnehmerfeld


Wie jedes Jahr freuten sich die Organisatoren über die Teilnahme von 10 internationalen Teams aus Belgien, Irland, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz. Auch drei U20 Junioren-Nationalteams nutzten das Turnier als Vorbereitung auf die diesjährigen Europameisterschaften, die Schweizer Frauen sowie die Frauen und die Männer aus Deutschland. An den 11. Disc Days Cologne nahmen in der Damen Division teil: Box Wien, Dublin Gravity,
Fabulous Bern, Gentle Ladies Gent, Germany U20, GoHos Stuttgart, Heidelbärchen Heidelberg, Heidschnucken Hannover, Jinx Berlin, Mainzelmädchen, Margie Marburg und Gießen, Paradisca Jena, Saxy Berries Leipzig und Halle, Seagulls Hamburg, Switzerland U20, U de Cologne (ASV Köln).


Teilnehmende Teams in der offenen Division der Männer: Bad Ras Bad Rappenau, Cambo Cakes Amsterdam, Deine Mudder Bremen, Die 7 Schwaben Stuttgart, Dublin Gravity, Flying Angels Bern, Frizzly Bears Aachen, Frühsport 0,2 (ASV Köln), Funatoren Hannover, Germany U20 , Hardfish Hamburg, Hässliche Erdferkel Marburg, Heidees Heidelberg, Mooncatchers Brüssel, thebigEZ Wien und Wall City Berlin. 2018 werden die 12. Disc Days Cologne ausgetragen. Das Datum wird frühzeitig bekanntgegeben. (Martin Leyendecker)