Montag, 22 August 2016

Aufgrund der großen Nachfrage: ASV Köln bietet Selbstverteidigungs-Kurs an

Der Kurs wird jeweils von einem Träger des schwarzen Gurts im Karate durchgeführt - insgesamt werden die Kursteilnehmer/innen durch ein geballtes Trainer-Team von sechs Schwarzgurt-Trägern begleitet. Der Kurs wird jeweils von einem Träger des schwarzen Gurts im Karate durchgeführt - insgesamt werden die Kursteilnehmer/innen durch ein geballtes Trainer-Team von sechs Schwarzgurt-Trägern begleitet.

Die Karate-Abteilung des ASV Köln reagiert auf die zunehmende Nachfrage nach Selbstverteidigung. Nachdem wir im März ein eintägiges Kompatseminar veranstaltet haben, wird "Selbsverteidigung" aufgrund der großen Nachfrage beim ASV Köln jetzt zu einen regelmäßigen Kurs. Dabei werden die Teilnehmer durch ein geballtes Trainer-Team von sechs Schwarzgurt-Trägern begleitet.

Sicherheit beginnt im Kopf. Neben theoretischen Grundlagen der Selbstverteidigung wird auch die Selbstbehauptung thematisiert. In Kleingruppen werden konkrete Abwehrtechniken gezeigt und gemeinsam geübt. Und auch das für viele ungewohnte Gefühl des Schlag-Kontakts wird vermittelt.

Sowohl die philosophische Grundhaltung als auch die Selbstverteidigungstechniken werden aus der jahrhundertealten Kampfkunst des Karate abgeleitet und in agile, hocheffiziente Bewegungsformen übersetzt, die für jedes Alter leicht zu erlernen sind.

Ziel des Seminars ist es, dass die Teilnehmer/innen nach dem Besuch in der Lage sind, Gefahrensituationen besser einzuschätzen und Kampfvermeidungs- und Selbstbehauptungstaktiken einzusetzen. Außerdem erlernen sie wichtige Verteidigungstechniken, um sich im Notfall effektiv zu schützen.

  • Sicherheitsgefühl stärken!
  • Schmerzpunkte des Gegners kennen! 
  • Befreiung aus Bodenposition
  • Befreiung aus Umklammerung, Haltegriffen und Würgegriffen.
  • Besseres einschätzen der eigenen Stärke.
  • Einfach selber stärker werden!

Aufgrund der kleinen Teilnehmerzahl von nur 10 Teilnehmern pro Kurs wird ein individueller Lernerfolg sichergestellt. Jeder Teilnehmer erhält  per E-Mail eine Kurs-Dokumentation zur Vertiefung der erlernten Techniken. Neben Grundlagen und Grundtechniken der Selbstverteidigung werden Bodensituationen und Standsituationen trainiert. Darüber hinaus wird ein Konditions- und Krafttraining integriert. Zum Abschluss dient ein freiwilliger Reality Check zur  eigenen Überprüfung der erlernten Kompetenzen. Der Kurs wird jeweils von einem Träger des schwarzen Gurts im Karate durchgeführt - insgesamt werden die Kursteilnehmer/innen durch ein geballtes Trainer-Team von sechs Schwarzgurt-Trägern begleitet.

Die nächsten Kurse starten Ende Januar.

Kursgebühr pro Teilnehmer: 149,- Euro - Rückfragen und Anmeldung bitte direkt an Frank Mühlenbeck per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!