• Mein Platz ist beim ASV Köln

    Die Spendenaktion!
  • 1
Dienstag, 11 Februar 2014

Prof. Dr. Ingo Froböse: „Mein Platz ist beim ASV Köln!“

Prof. Dr. Ingo Froböse: „Mein Platz ist beim ASV Köln!“ Prof. Dr. Ingo Froböse: „Mein Platz ist beim ASV Köln!“ Stephan Ehritt

Zahlreiche Spenderinnen und Spender haben sich mittlerweile mit ihrem persönlichen Namensschild auf der Tribüne verewigt – und täglich werden es mehr: Freunde, Mitglieder und Abteilungen – sie alle unterstützen die Spendeninitiative zur Sanierung des Hallendaches:

Unter dem Motto „Mein Platz ist beim ASV Köln“ hat jetzt jeder die einmalige Chance, sich mit seinem Namen auf der Tribüne des ASV Köln zu verewigen – ob als Einzelperson, Familie oder als Firma. Ab einer Spende von € 100 hat man die Möglichkeit, einen der Plätze mit seiner persönlichen Namensplakette auf den Sitzen der ASV-Tribüne versehen zu lassen: In prominenter Nachbarschaft…

Auch Prof. Dr. Ingo Froböse ist dabei!

Er ist Leiter des „Zentrums für Gesundheit“ und Leiter des „Instituts für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation“ an der Deutschen Sporthochschule Köln. Daneben ist er wissenschaftlicher Leiter des „Instituts für Qualitätssicherung in Prävention und Rehabilitation GmbH“ (IQPR GmbH). Darüber hinaus ist er Autor bzw. Co-Autor zahlreicher Bücher zum Themenbereich Gesundheit, Ernährung und Sport. Einer breiten Öffentlichkeit ist er  vor allen Dingen als Experte in Medien wie Stern, Brigitte, Fit for Fun, Men’s Health, GQ, n-tv und der ARD bekannt. Und er ist mit Herz und Seele ASV-Mitglied: Prof. Dr. Ingo Froböse. Als er von der Spendeninitiative erfuhr, beteiligte er sich sofort mit einer Spende: „Meine ganze Familie trainiert beim ASV Köln. Es ist für mich selbstverständlich, meinen Verein zu unterstützen.“, sagt Leichtathlet Froböse, der 1981 als Sprinter deutscher Vizemeister über 100 Meter sowie deutscher Meister über 200 Meter wurde.

Jeder Euro hilft!

Die Spendenaktion "Mein Platz ist beim ASV Köln!" läuft weiter auf Hochtouren - immer mehr Leute beteiligen sich, um den Eigenanteil von 80.000 Euro für die Umbau- und Sanierungsarbeiten zu stemmen. Ob 10 Euro, 100 Euro oder gerne auch mehr – jeder einzelne Euro trägt direkt dazu bei, die notwendigen Maßnahmen zu realisieren und den ASV Köln zu dem Ort zu machen, wo Kinder- und Jugendliche und natürlich auch ältere Menschen auch in Zukunft „Ihren Platz haben“, um gemeinsam ihrem Sport nachgehen zu können.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auch auf Ihre Unterstützung zählen dürften - nur gemeinsam können wir die vor uns liegenden Aufgaben bewältigen: Alle Informationen und die Nummer des Spendenkontos finden Sie im Anschreiben unseres Präsidenten Prof. Dr. Walter Bungard, das Sie hier als PDF downloaden können. Vielen Dank!

asv-koeln.de benutzt Cookies, um seinen Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.