• Fitness beim ASV

    Persönliche und individuelle Betreuung von Anfang an. weiterlesen
  • GALERIA Kaufhof Nachtlauf

    Vielen Dank an alle Teilnehmer, Helfer und Sponsoren, die den 14. GALERIA Kaufhof Nachtlauf des ASV Köln möglich gemacht haben! weiterlesen
  • Der ASV-Sprintcup

    16 Jahre Talentsichtung des ASV Köln. weiterlesen
  • Mein ASV Köln

    Hier findet jeder sein passendes Sportangebot!
  • Gerolsteiner Brückenlauf

    Der Gerolsteiner Brückenlauf weiterlesen
  • Jetzt geht´s App!

    Stecken Sie den gesamten ASV Köln in die Tasche und bleiben Sie auch unterwegs stets auf dem Laufenden! weiterlesen
  • Marathonvorbereitung

    Lauftraining für ambitionierte Läufer unter der Anleitung von erfahrenen Trainern! weiterlesen
  • Mein Platz ist beim ASV Köln

    Die Spendenaktion weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
Freitag, 05 Dezember 2014

Zweifache Olympiasiegerin geht beim KRV ERGO-CUP beim ASV Köln an den Start

Ekaterina Karsten, zweifache Olympiasiegerin und vom Weltruderverband aktuell an Nr. 1 geführte Ruderlegende, geht beim „KRV ERGO-CUP“ am 13.12.2014 beim ASV Köln an den Start. Ekaterina Karsten, zweifache Olympiasiegerin und vom Weltruderverband aktuell an Nr. 1 geführte Ruderlegende, geht beim „KRV ERGO-CUP“ am 13.12.2014 beim ASV Köln an den Start.

Ekaterina Karsten, zweifache Olympiasiegerin und vom Weltruderverband aktuell an Nr. 1 geführte Ruderlegende, geht beim „KRV ERGO-CUP“ am 13.12.2014 an den Start. Als Favoritin ihrer Klasse über die olympische Distanz von 2000m ist sie einer der Höhepunkte der vom Kölner Ruderverein 1877 in Kooperation mit dem ASV Köln ausgerichteten Veranstaltung im Olympiaweg 3, Köln-Müngersdorf. Unterstützt wird der Event von RheinEnergie.

Karsten, genannt Katya, wurde am 02. Juni 1972 als Ekaterina Khodotovich in Weißrussland geboren; aufgewachsen ist sie als jüngstes von 7 Kindern in der Nähe von Minsk. „Zum Rudern kam sie mit 15 Jahren“, erklärt Norbert Ladermann, der sie seit 12 Jahren erfolgreich in Köln trainiert. „Ihre Schule hatte einen Aufruf erhalten, nach ‚großen und gesunden Mädchen‘ für die Rudermannschaft in Minsk Ausschau zu halten“. Der Appell markiert den Anfang ihrer Karriere als Ausnahmeathletin.

Ekaterina Karsten, verheiratet und Mutter einer Tochter, ist 185cm groß und 82 kg schwer. Eine ruhige Sportlerin, die als Hobbies Lesen und Sticken angibt. „Als Trainer macht sie mir die Aufgabe relativ leicht“, beschreibt Ladermann die in Köln lebende Ruderin. „Ich muss sie nicht kontrollieren, sie hält sich von sich aus an die Trainingsabsprachen“. Und die haben es in sich. So ergab eine Untersuchung, dass allein für die täglichen zwei Trainingseinheiten ein Energieverbrauch von 3.000 bis 4.000 kcal täglich anzusetzen ist – deutlich mehr als eine vergleichbar große Frau über den gesamten Tag zu sich nehmen dürfte.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass Katya bei uns ein starkes Rennen fahren wird“, freut sich Nils Hoffmann, Initiator des KRV ERGO-CUP, der zuletzt selbst 2009 den Leichtgewichtsachter bei der  Weltmeisterschaft in Polen steuerte. Just in dem Jahr, als Ekaterina Karsten Weltmeisterin im Einer wurde.

„Das Besondere dieser Veranstaltung ist eben auch, dass hier Weltklasse-Sportler und ambitionierte Laien sprichwörtlich in einem Boot sitzen“, ergänzt ASV-Präsident Prof. Dr. Walter Bungard. Alle Ergometer werden als Boote auf eine Großleinwand projiziert und von Arno Boes kommentiert, so dass die Zuschauer live mitfiebern können. Weitere Informationen rund um den Event gibt es im Internet unter www.krv77.de.