• Fitness beim ASV

    Persönliche und individuelle Betreuung von Anfang an. weiterlesen
  • GALERIA Kaufhof Nachtlauf

    Vielen Dank an alle Teilnehmer, Helfer und Sponsoren, die den 14. GALERIA Kaufhof Nachtlauf des ASV Köln möglich gemacht haben! weiterlesen
  • Der ASV-Sprintcup

    16 Jahre Talentsichtung des ASV Köln. weiterlesen
  • Mein ASV Köln

    Hier findet jeder sein passendes Sportangebot!
  • Jetzt Zugreifen!

    Das neue Magazin des ASV Köln! weiterlesen
  • Jetzt geht´s App!

    Stecken Sie den gesamten ASV Köln in die Tasche und bleiben Sie auch unterwegs stets auf dem Laufenden! weiterlesen
  • Marathonvorbereitung

    Lauftraining für ambitionierte Läufer unter der Anleitung von erfahrenen Trainern! weiterlesen
  • Mein Platz ist beim ASV Köln

    Die Spendenaktion weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
Montag, 13 Februar 2017

Weitspringerin Alexandra Wester vom ASV Köln springt EM-Norm

Weitspringerin Alexandra Wester vom ASV Köln springt EM-Norm Weitspringerin Alexandra Wester vom ASV Köln springt EM-Norm Stephan Ehritt

Knapp ein Jahr nach ihrem famosen Sprung in die Weltklasse kehrte Alexandra Wester am vergangenen Freitag nach Berlin zurück. Vor 12.600 begeisterten Zuschauern konnte die Weitspringerin des ASV Köln erneut überzeugen. Nachdem in Ihren ersten beiden Wettkämpfen noch drei Zentimeter zur Norm von 6,55m für die Halleneuropameisterschaften in Belgrad (03.-05. März 2017) fehlten, folgte gleich im ersten Versuch die Erlösung. Mit 6,64m hakte sie die Norm ab und ging zunächst in Führung. Doch bereits im zweiten Versuch wurde Wester in diesem Weltklassefeld von Ivana Spanovic (SRB) mit 6,83m und Claudia Salman-Rath (LG Eintracht Frankfurt) mit 6,71m übertroffen. Im dritten Versuch zog Wester dann mit Salman-Rath ebenfalls mit 6,71m gleich, ehe sich Spanovic im vierten Versuch noch weiter auf 6,87m und Salman-Rath im sechsten Versuch noch auf 6,76m verbesserten. Dass das Berliner ISTAF-INDOOR für die Weitspringerinnen mal wieder eine Reise wert war, zeigt nach diesem Wochenende ein Blick in die Weltbestenliste. Hier führt Spanovic mit der Weite aus Berlin vor Salman-Rath.  Wester reiht sich in dieser Liste mit ihren 6,71m zunächst auf Rang fünf ein.

Die endgültige Entscheidung darüber, welche Deutschen Weitspringerinnen zur Hallen-EM fahren, fällt allerdings erst am kommenden Wochenende bei den deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig. Hier kämpfen am Samstag ab 15.25 Uhr (Eurosport) die besten Deutschen um die drei Tickets.

Ebenfalls noch Hoffnungen für ein Ticket nach Belgrad macht sich ASV-Sprinter Peter Emelieze. Als aktuell schnellster 60m-Läufer in Deutschland in 6,69s fehlen ihm allerdings noch wenige Hundertstel zur Norm (6,66s). Neben der Jagd nach dieser Norm geht es für den dritten der Deutschen Meisterschaften über 100m des vergangenen Jahres am Samstagabend (Finale, 18.05 Uhr) aber auch um eine weitere Medaille.

Weitere Starter in Leipzig sind die beiden ASV-Neuzugänge Alyn Camara und Vera Hoffmann. Camara geht ebenfalls am Samstagnachmittag (16.35 Uhr) im Weitsprung der Männer an den Start und Hoffmann stellt sich der 800m Damen-Konkurrenz (Samstag, 12.50 Uhr, Vorlauf). Der ASV Köln drückt seinen DM-Starter die Daumen und wünscht ein erfolgreiches Abschneiden. Eurosport überträgt die beiden Wettkampftage am Samstag von 16.15 bis 18.30 Uhr und am Sonntag von 15.30 bis 17.00 Uhr.